Erfahrungswerte gut angelegt

Als der Apotheker und Chemiker Johann Bartholomäus Trommsdorff
(1770 - 1837) die elterliche Schwan-Ring-Apotheke in Erfurt im Jahr 1790 übernimmt, begründet er eine lange Tradition in der Herstellung pharmazeutischer Produkte. Ab 1797 stellt er Arzneistoffe über den eigenen Bedarf hinaus her und widmet sich dabei insbesondere der Standardisierung von Produktionsverfahren. Sein Sohn lässt 1837 die Fabrikation H. Trommsdorff ins Erfurter Handelsregister eintragen und legt damit auch formal den Grundstein für das heutige Unternehmen.

Bereits 1905 werden die ersten Unternehmensbereiche nach Aachen verlegt; abgeschlossen wird die Unternehmensverlagerung in den siebziger Jahren mit dem vollständigen Umzug in die neuen Gebäude in Alsdorf.

Was schon der Firmengründer verfolgte, nämlich die pharmazeutische Herstellung zu standardisieren und Rezepturen zu optimieren, wird weiter geführt: Dieser Pioniergeist ist bis heute tief in der Firmenkultur verwurzelt und hat zu wichtigen Entwicklungen wie z. B. der Mini-Tablette für große Wirkstoffmengen inspiriert.

Trommsdorffs Kooperation mit den Laboratorios Ferrer S. L. in Barcelona war wegweisend und mündete 1975 in die vollständige Integration in den heutigen Ferrer-Konzern. Die Verbindung lebendiger Traditionswerte mit Innovationen prägt unser Produktsortiment bis zum heutigen Tag. Dazu gehören Therapien zur Behandlung des Herz-Kreislauf-Systems (Kardiologie), des Gehirn- und Nervensystems (Neurologie) sowie von Atemwegsbeschwerden bei Kindern und Erwachsenen. Seit neuestem bieten wir ein innovatives Produkt zur Anwendung bei Harnwegsinfekten an.