Was ist Bluthochdruck?

Ist der Blutdruck chronisch erhöht, spricht man von Bluthochdruck (med. Hypertonie, Hypertonus oder Hypertension). Grundsätzlich bezeichnet der Blutdruck den Druck in Blutgefäßen und Herzkammern, welcher von der Pumpkraft des Herzens, vom Gefäßwiderstand und der Blutmenge abhängt. Dauerhaft hoher Druck beschädigt die Gefäße mit teils schwerwiegenden Folgen (z. B. koronare Herzkrankheit, Schlaganfall). Bei Anzeichen von Bluthochdruck muss daher ein Arzt aufgesucht werden!

Regelmäßig zur ärztlichen Kontrolle!

Oftmals können zunächst keine spezifischen Symptome im Zusammenhang mit Bluthochdruck festgestellt werden. Erst die Spätfolgen zeigen, dass ein erhöhter Blutdruck über einen längeren Zeitraum bestanden hat. Daher gibt nur die regelmäßige Kontrolle durch den Arzt wirkliche Sicherheit!

Hoher Blutdruck muss dann in jedem Fall gesenkt werden durch so genannte Antihypertonika. Das können z. B. Calciumantagonisten und ACE-Hemmer sein. Calciumantagonisten sind "Calciumkanalblocker", die den Einstrom von Calcium-Ionen ins Innere der Muskelzellen verhindern und damit Bluthochdruck entgegenwirken. ACE-Hemmer sind Blutdrucksenker, die dafür sorgen, dass die Bildung der blutdrucksteigernden Substanz Angiotensin im Körper verhindert wird. ACE-Hemmer können sehr gut mit Calciumantagonisten kombiniert werden, wenn die Therapie mit nur einem Wirkstoff nicht ausreichen sollte.

Wir bieten Patienten mit Bluthochdruck wirksame Therapiekonzepte an:
Fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt nach zuverlässigen Antihypertensiva von Trommsdorff.